Hausgäste

07. September 2010
Literarisches Colloquium Berlin

In Lesung und Gespräch: Clemens Berger, Luljeta Lleshanaku, Judith Rotem und Thien Tran
Moderation: Jürgen Jakob Becker

Sobald alle Rechtsinhaber zugestimmt haben, wird diese Veranstaltung vollständig nachzuhören sein.

Programmtext

Unter dem Dach des LCB wohnen im September und Oktober besonders viele Autoren und Übersetzer. Clemens Berger aus Wien und Thien Tran aus Köln gehören zu den acht jungen deutschsprachigen Autoren, die in diesem Jahr ein Aufenthaltsstipendium im LCB erhalten haben. Clemens Berger sorgte unlängst mit seinem dritten Roman „Das Streichelinstitut“ (Wallstein Verlag) für Furore – erste Einblicke gewährt die Website www.streichelinstitut.com. Thien Trans erster Gedichtband „Fieldings“ erschien 2009; im gleichen Jahr wurde er mit dem Rolf Dieter Brinkmann Stipendium der Stadt Köln ausgezeichnet. Der Autor wurde im Süden Vietnams geboren und lebt seit seinem dritten Lebensjahr in Deutschland. Luljeta Lleshanaku gehört zu den interessantesten Autorinnen Albaniens. Soeben ist ihr erster Gedichtband in deutscher Übersetzung erschienen: „Kinder der Natur“, übersetzt von der Autorin (und LCB-Stipendiatin) Andrea Grill. Und schließlich ist Judith Rotem aus Jerusalem zu Gast, die nach einem Leben in einer streng religiösen Familie zur Schriftstellerin wurde. Ihr Roman „Eine Frau mit Vergangenheit“ erschien in deutscher Übersetzung im List Verlag.

Weiterführende Information

Die deutschen Übersetzungen wurden von Mona Leinung gelesen.

Personen auf dem Podium