„Hubert oder die Rückkehr nach Casablanca“

07. September 1978
Deutsches Literaturarchiv Marbach

Veranstaltungsort


Hoser's Buchhandlung, Stuttgart

Lesung: Peter Härtling
Sammlung „Hoser's Buchhandlung“: Tonband 21

Weiterführende Informationen

Peter Härtling las in seiner zweiten aufgenommenen Lesung in der Buchhandlung „Hoser“ zunächst aus seinem Roman „Hubert oder die Rückkehr nach Casablanca“, im zweiten Teil des Abends wurde der Filmklassiker von Michael Curtiz gezeigt. Härtling beginnt mit dem ersten Kapitel des Romans, in dem sich der Protagonist Hubert Windisch einen Borsalino-Hut kauft, ähnlich dem von Bogart in „Casablanca“ getragenem. Die folgenden Kapitel drehen sich um die Kindheit Huberts, seine Erziehung durch einen der Landvolkbewegung angehörenden Vater, der später zum hochrangigen SS-Offizier aufsteigt, beleuchten Huberts Erfahrungen in der HJ und seine erwachende Leidenschaft fürs Kino, die mit dem Bruchpiloten Quax beginnt, im Krieg sich an Hans Albers festmacht und nach 45 schließlich in den Rollen Humphrey Bogarts eine Phantasie- und Sehnsuchtswelt entdeckt, die sich immer stärker gegen das Notwendigkeitsreich der deutschen Nachkriegsrealität abdichtet. In den Lesepausen gibt Peter Härtling immer wieder Einblicke in für ihn wichtige Themenfelder des Romans und in seine Überlegungen zum Aufbau der Erzählung. 

Die Sammlung der Buchhandlung "Hoser" umfasst 85 Tonbänder von Autorenlesungen, die dem Deutschen Literaturarchiv Marbach gestiftet wurden. Begonnen 1974, wurden von 1976 bis 1988 die Veranstaltungen mitgeschnitten. Das Programm wirkte stilbildend auf andere Buchhändler und wurde ein wichtiger Teil des Stuttgarter Kulturlebens.  

 [Die Lesung im Marbacher Online-Katalog findet sich hier.]

Personen auf dem Podium