„Jahrestage“ 4: Uwe Johnson stellt den abschließenden Band seines Romans „Aus dem Leben von Gesine Cresspahl“ vor

06. Oktober 1983
Deutsches Literaturarchiv Marbach

Veranstaltungsort


Hoser's Buchhandlung, Stuttgart

Lesung: Uwe Johnson
Sammlung „Hoser's Buchhandlung“: Tonband 63

Weiterführende Informationen

Zu Beginn verteidigt Uwe Johnson, wie er selbst sagt,  den Umfang und die Prämisse seines Romans: Jeder verdiene eine Biographie, nicht nur diejenigen, die Ruhm ernten und Aufsehen erregen; so also auch die Fremdsprachensekretärin einer New Yorker Bank, Gesine Cresspahl. Uwe Johnson stellt auf dieser Aufnahme die Figuren Gesine und Marie Cresspahl vor. Um eine eigentliche Lesung handelt sich bei dabei nicht. Vielmehr liest er einige Dialogpassagen zwischen Mutter und Tochter, insbesondere die vom 15. August 1968, flicht aber immer wieder improvisierte Erläuterungen ein, die das Gesagt in den Gesamtkontext des Romans einordnen, teilweise die Dialoge raffen und motivieren sowie dem Text eigene Interpretationen hinzufügen. Johnsons Präsentation fügt seinem Roman also eine neue Ebene hinzu, die so im Druck nicht vorkommt.

Die Sammlung der Buchhandlung "Hoser" umfasst 85 Tonbänder von Autorenlesungen, die dem Deutschen Literaturarchiv Marbach von der Familie Storz gestiftet wurden. Begonnen 1974, wurden von 1976 bis 1988 die Veranstaltungen mitgeschnitten. Das Programm wirkte stilbildend auf andere Buchhändler und wurde ein wichtiger Teil des Stuttgarter Kulturlebens.  

[Die Lesung im Marbacher Online-Katalog findet sich hier.]

Personen auf dem Podium