Klagenfurt-Nachlese

18. März 2004
Literarisches Colloquium Berlin

Lesungen: Ulla Lenze, Farhad Showghi, Sigrid Behrens, Christiane Neudecker und Steffen Popp
Moderation: Maike Albath

Sobald alle Rechtsinhaber zugestimmt haben, wird diese Veranstaltung vollständig nachzuhören sein.

Programmtext

So unangefochten wie Inka Parei im letzten Jahr hat selten eine Schriftstellerin den Ingeborg-Bachmann-Preis gewonnen. Die 1967 geborene Autorin beschreibt im "Anfang eines längeren Textes" die dunklen, alltäglichen und vielfach übersehenen Seiten des so genannten normalen Lebens mit Bildern von unheimlicher Präzision und Klarheit. Farhad Showgi wurde für seinen eigenwillig zwischen Prosa und Poesie schwebenden Text "Die große Entfernung" bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet. Bei der "Klagenfurt-Nachlese" lesen mit Sigrid Behrens, Christiane Neudecker und Steffen Popp drei weitere junge Berliner Autoren, die beim 7. Klagenfurter Literaturkurs mit ihren Texten auf sich aufmerksam gemacht haben.

In Zusammenarbeit mit dem ORF Landesstudio Kärnten, der Kulturabteilung der Stadt Klagenfurt und 3sat.

Weitere Informationen

Inka Parei hat aus Krankheitsgründen abgesagt. Ulla Lenze liest statt ihrer.

Personen auf dem Podium