Lesung [zum Thema „Berliner Republik“ u. „Generation Berlin“]

17. April 2000
Deutsches Literaturarchiv Marbach

Veranstaltungsort


Goethe-Institut Amsterdam

Vortrag: Heinz Bude
Sammlung „Goethe-Institut Amsterdam“: Tonkassette 117 

Weiterführende Informationen

Heinz Bude spricht über die politischen und sozialen Veränderungen in der Bundesrepublik, die mit dem von ihm bejahten Begriff „Berliner Republik“ bezeichnet werden. Besondere Aufmerksamkeit legt er dabei auf die Generation der um 1965 Geborenen, die er mit dem Komplementärbegriff „Generation Berlin“ bezeichnet. Diese würde vor allem im Kulturbereich aber auch hinter den Kulissen der politischen Macht beginnen, das „Design“ der neuen Republik zu bestimmen. Auf der Bühne der Macht aber hätte die Generation der 68er, also grob der um 1940 Geborenen, mit der Bundestagswahl von 1998 ihre zweite Chance erhalten. Das Zusammenspiel dieser beiden Generationen aber auch deren sozio-kulturelle Gegensätze sind Thema des Vortrags. Das darauf folgende Gespräch wurde leider nicht aufgezeichnet.

Die Veranstaltung war Teil einer Programmreihe zum Thema Berlin.

Die Sammlung des Goethe-Instituts Amsterdam umfasst 217 Tonkassetten mit Autorenlesungen, Vorträgen, Konferenzen und Performances. Sie wurde dem Deutschen Literaturarchiv Marbach vom Goethe-Institut in Amsterdam gestiftet. Die früheste Aufnahme stammt aus dem Jahr 1989, die späteste aus dem Jahr 2006.

[Die Lesung im Marbacher Online-Katalog findet sich hier.]

Personen auf dem Podium