Thomas Manns Tagebücher (1918-1921) und „Der Zauberer"

13. November 1979
Deutsches Literaturarchiv Marbach

Veranstaltungsort


Hoser's Buchhandlung, Stuttgart

Vortrag und Lesung: Peter de Mendelssohn
Sammlung „Hoser's Buchhandlung“: Tonband 35

Weiterführende Informationen

Peter de Mendelssohn führt in seine Lesung aus dem zweiten Band seiner Thomas-Mann-Biographie ein, indem er den Zusammenhang erklärt, der zwischen jenem zweiten Band und der Herausgabe der Tagebücher 1918 - 1921 besteht. Als nämlich der erste Band der Biographie erschien, im Juni 1975, waren die Tagebücher noch nicht zugänglich. Dies änderte sich im August 1975, als sich der Todestag Thomas Manns zum zwanzigsten Mal jährte. Jetzt also konnten die Pakete, die noch von Thomas mit den Jahreszahlen 1933 bis 1955 beschriftet und mit der Notiz versehen wurden, es handele sich um persönliche Notizen ohne literarischen Wert, geöffnet werden. In seiner Arbeit an Thomas Mann hatte de Mendelssohn sich zuvor entschieden, den ersten Band mit dem Jahr 1918 enden zu lassen. Nun, durch die Öffnung der Tagebücher war diese Zäsur also doppelt gerechtfertigt. 

Peter de Mendelssohn liest das erste Kapitel aus seinem Manuskript des zweiten Bandes von „Der Zauberer“, dessen Erscheinen er leider nicht mehr erleben sollte. Im Manuskript ist dem Text noch ein Motto aus einem Brief Thomas Manns an Ida Boy-Ed vom 4.12.1924 vorangestellt, dass in der 1992 erschienen Druckfassung fehlt: „Nochmals, ich bitte Sie um Geduld. Der Mensch kann sich nie als ein Ganzes zeigen. Nur Stückwerk wird jeweils sichtbar. Aber allmählich enthüllt sich doch das Ganze und die Zeit wird lehren, daß ich nie aufgehört habe, mir selber treu zu sein.“

Die Sammlung der Buchhandlung "Hoser" umfasst 85 Tonbänder von Autorenlesungen, die dem Deutschen Literaturarchiv Marbach von der Familie Storz gestiftet wurden. Begonnen 1974, wurden von 1976 bis 1988 die Veranstaltungen mitgeschnitten. Das Programm wirkte stilbildend auf andere Buchhändler und wurde ein wichtiger Teil des Stuttgarter Kulturlebens.  

[Die Lesung im Marbacher Online-Katalog findet sich hier.]

Personen auf dem Podium