Queeres Lesen hören

09. März 2018
Literarisches Colloquium Berlin

Präsentation des neuen Hörraums auf Dichterlesen.net
Mit Kristof Magnusson und Lann Hornscheidt
Moderation: Thorsten Dönges

Programmtext

Gibt es einen queeren Blick auf die Welt, queeres Schreiben, Lesen und Hören? Für den neuen Hörraum unseres Online-Tonarchivs „Dichterlesen.net“ haben Kristof Magnusson und Lann Hornscheidt Texte ausgewählt, die gesellschaftliche Normen hinterfragen. Bis heute machen die meisten queeren Menschen die Erfahrung, in einer Welt aufzuwachsen, die nicht für sie gemacht ist, und diese Erfahrung prägt auch die künstlerische Arbeit: Viele Autor*innen würden anders schreiben, hätten sie nie ihre sexuelle Identität in Frage gestellt. Und muss jemand überhaupt „anders“ sein, um über „anderes“ Lieben und Begehren schreiben zu können oder gar zu dürfen? Lann Hornscheidt und Kristof Magnusson präsentieren Audios und Texte, die dazu einladen, das eigene Hören zu differenzieren und die eigene Wahrnehmung herauszufordern.

Personen auf dem Podium