Lesung [Franco Biondi und Wilhelm Genazino]

23. Januar 1997
Deutsches Literaturarchiv Marbach

Veranstaltungsort


Goethe-Institut Amsterdam

Lesung: Franco Biondi und Wilhelm Genazino
Sammlung „Goethe-Institut Amsterdam“: Tonkassette 190

Weiterführende Informationen

Die Lesung von Franco Biondi und Wilhelm Genazino wurde im Rahmen des Programms „De facelift van Europa“ organisiert, in dem sich verschiedene Städte „in ihrer Multikulturalität“ vorstellten. Mit Franco Biondi und Wilhelm Genazino wird gleichzeitig Frankfurt am Main präsentiert. Ersterer liest einzelne Passagen aus seinem damals noch unveröffentlichten Roman „In deutschen Küchen“, in dem der junge italienische Arbeitsmigrant Dario Binachi seine Erfahrungen mit der deutschern Sprache und der kleinbürgerlichen Kultur im Frankfurt der 1960er Jahre schildert. Anschließend liest Wilhelm Genazino aus seinem Roman über einen Mann, der, von der Furcht angetrieben, seine Erinnerungen zu verlieren, sich entschließt, diese auf seine Freude zu verteilen. Im anschließenden Gespräch berichtet Franco Biondi auf Nachfrage von Wilhelm Genazino von seinen Schwierigeiten, einen Verleger zu finden und sein Deutsch als individuelles anerkannt zu bekommen. 

Die Sammlung des Goethe-Instituts Amsterdam umfasst 217 Tonkassetten mit Autorenlesungen, Vorträgen, Konferenzen und Performances. Sie wurde dem Deutschen Literaturarchiv Marbach vom Goethe-Institut in Amsterdam gestiftet. Die früheste Aufnahme stammt aus dem Jahr 1989, die späteste aus dem Jahr 2006.

[Die Lesung im Marbacher Online-Katalog findet sich hier.]

Personen auf dem Podium