„Die heimlichen Rebellen – Schwabenköpfe aus fünf Jahrhunderten“

23. Oktober 1980
Deutsches Literaturarchiv Marbach

Veranstaltungsort


Hoser's Buchhandlung, Stuttgart

Lesung: Otto Borst
Sammlung „Hoser's Buchhandlung“: Tonband 46

Weiterführende Informationen

[Leider setzt die Aufnahme unvermittelt ein, da sich auf dem Tonband zwei separate Aufnahmen überschneiden.]

Otto Borsts Sammlung schwäbischer Lebensläufe ist heterogen zusammengestellt: Auf der einen Seite findet man die überlebensgroßen, im Schwäbischen geborenen Gestalten wie Hegel, Hölderlin und Schiller; auf der anderen Seite unbekanntere oder heute fast vergessene wie Christian Friedrich Daniel Schubart, Gottlieb Rau oder Christoph Friedrich Grieb. Letzterer, ein christlicher Frühsozialist und Anhänger Charles Fouriers, den es über Frankreich mit sozialreformerischen Projekten bis nach Amerika trug, ist dann auch Teil der Auswahl, die Otto Borst hier vorträgt. Die anderen beiden hier porträtierten sind der Philosoph und Schriftsteller Friedrich Theodor Vischer und der Politiker und Staatsrechtler Carlo Schmid, der kurz vor seinem Tod im Jahr 1979 ebenfalls in Hoser's Buchhandlung gelesen hatte und an den Otto Borst durch seine Lesung explizit erinnern will.

Die Sammlung der Buchhandlung "Hoser" umfasst 85 Tonbänder von Autorenlesungen, die dem Deutschen Literaturarchiv Marbach von der Familie Storz gestiftet wurden. Begonnen 1974, wurden von 1976 bis 1988 die Veranstaltungen mitgeschnitten. Das Programm wirkte stilbildend auf andere Buchhändler und wurde ein wichtiger Teil des Stuttgarter Kulturlebens.  

[Die Lesung im Marbacher Online-Katalog findet sich hier.]

Personen auf dem Podium