Lesung [„Der Lebenslauf der Liebe“]

08. November 2002
Deutsches Literaturarchiv Marbach

Veranstaltungsort


Goethe-Institut Amsterdam

Lesung: Martin Walser
Sammlung „Goethe-Institut Amsterdam“: Tonkassetten 8 u. 9

Weiterführende Informationen

Martin Walser liest drei Passagen aus Anfang, Mitte und Ende seines Romans um das (eheliche) Schicksal Susi Gerns. Die Passagen verbindet er mit kurzen, erklärenden Teilen, die Einblicke in das narrative Gerüst des Romans geben und die gelesenen Stellen motivieren. Das anschließende Publikumsgespräch dreht sich zunächst um die Arbeit an „Der Lebenslauf der Liebe“, konzentriert sich aber ab der Hälfte auf die Kontroverse um die Paulskirchenrede zum einen, auf die Kontroverse um den damals gerade erschienenen Roman „Tod eines Kritikers“ zum anderen. Ausführlich versucht Walser, sein Verhältnis zu Ignatz Bubis zu erläutern.

Die Sammlung des Goethe-Instituts Amsterdam umfasst 217 Tonkassetten mit Autorenlesungen, Vorträge, Konferenzen und Performances. Sie wurde dem Deutschen Literaturarchiv Marbach vom Goethe-Institut in Amsterdam gestiftet. Die früheste Aufnahme stammt aus dem Jahr 1989, die späteste aus dem Jahr 2006.

[Die Lesung im Marbacher Online-Katalog findet sich hier.]

Personen auf dem Podium