Poetry Night I mit Nico Bleutge, Tomas Venclova, Jeffrey Yang, Jakob Ziguras und Armin Senser

06. September 2017
internationales literaturfestival berlin

Veranstaltungsort


Haus der Berliner Festspiele

Moderation: Silke Behl
Sprecher*in: Frank Arnold, Nina West, Beatrice Faßbender

Programmtext

Von funkelnder Klarheit und Kraft sind die lyrischen Texte von Nico Bleutge. Seine Wahrnehmungen entziehen sich Sprachrastern und Symbolüberfrachtung, seine Wort- und Klangbilder sind von großer Leichtigkeit und Intensität.
Tomas Venclova ist die Stimme Litauens in der Weltliteratur, lehrt russische Literatur in Yale. Sein lyrisches und essayistisches Werk wurde vielfach übersetzt und ausgezeichnet.
Jeffrey Yang wurde in Kalifornien geboren. In freien Versen und prägnanten sprachlichen Bildern verknüpft er Anspielungen an die asiatische, europäische und amerikanische Literatur mit den Naturwissenschaften.
Jakob Ziguras ist polnisch-griechischer Abstammung und lebt in Australien. Reich ist die Themenwelt seiner Gedichte – von den Visionen des jungen Pharaos Echnaton über Aristoteles’ Gedanken auf dem Totenbett bis hin zu Landschaften in Polen und anderswo.

Personen auf dem Podium