Ralph Dutli: Soutines letzte Fahrt

29. Mai 2013
Literaturhaus Basel

Lesung

Programmtext

Am 6. August 1943 fährt ein Leichenwagen von Chinon an der Loire nach Paris. An Bord ist der schwerkranke jüdische Maler Chaim Soutine aus Minsk- Zeitgenosse von Chagall, Modigliani und Picasso - der dringend wegen eines Magengeschwürs operiert werden muss und so an den Besatzern vorbeigebracht werden soll. In einem Strom bizarrer Bilder, die Soutine im zeitweiligen Morphium-Delirium vor sich auftauchen sieht, erzählt Ralph Dutli halb historisch, halb fiktiv Episoden aus Soutines Leben.„Ein kühnes Romanunternehmen! Ralph Dutli wagt es und gewinnt." (NZZ)

Personen auf dem Podium