Stoffe #10: »Drei Kameradinnen«

19. Mai 2021
Literarisches Colloquium Berlin

Woraus besteht die Gegenwartsliteratur?
Shida Bazyar im Gespräch mit Thorsten Dönges über ihren Roman und ›Dreck‹



Programmtext

Hani, Kasih und Saya verbindet langjährige Freundschaft, aber auch die Erfahrung, sich immer wieder dafür rechtfertigen zu müssen, wer sie sind. Sie polarisieren und teilen Meinungen und Erfahrungen. Das Verständnis in ihrer eigenen Gruppe brauchen sie, um gegen die täglichen Vorwürfe, das von ihnen gezeichnete Bild anzukämpfen. Doch was passiert, wenn all das in einer einzigen Nacht auf die Probe gestellt wird? Wenn eskaliert, was nicht eskalieren sollte? Im Rahmen der Reihe Stoffe hinterfragt Shida Bazyars neuer Roman »Drei Kameradinnen« (Kiepenheuer & Witsch, 2021) Begriffe von Herkunft und Heimat, von Zugehörigkeit und Zuordnung und beleuchtet eine Gesellschaft, die Anderssein abstraft. Mit Thorsten Dönges spricht Bazyar über ihren Roman und den von ihr gewählten Stoff ›Dreck‹.

Zum Stoff: ›Dreck‹

Alle Infos zur Reihe

Materialsammlung »Stoffe«

Personen auf dem Podium