Zeitzeugen berichten:Otto von der Gablentz im Gespräch mit Annemarie Renger, Bundestagspräsidentin a.D

06. Juni 2002
Deutsches Literaturarchiv Marbach

Veranstaltungsort


Goethe-Institut Amsterdam

Gespräch: Annemarie Renger und Otto von der Gablentz
Sammlung „Goethe-Institut Amsterdam“: Tonkassette 149 

Programmtext

Zwei Jahre sollen Persönlichkeiten aus Deutschland für das niederländische Publikum über die wichtige Perioden, Erlebnisse und Entwicklungen des vergangenen 20. Jahrhunderts berichten. Autoren, Publizisten, Politiker, Wissenschaftler und Künstler, die ihre Aufmerksamkeit auch in ihren Werken auf diese Themen richten, sollen auf Einladung des Goethe-Instituts Amsterdam, des Duitsland Instituut Amsterdam und der Genootschap Nederland-Duitsland über beide Weltkriege, den Widerstand, die politischen, kulturellen und sozial-gesellschaftlichen Entwicklungen in der Nachkriegsperiode berichten und auf die Ost-West-Problematik eingehen. Ziel ist es, inspiriert durch die gleichnamige ZDF-Serie, das Bild des Menschen in seiner Zeit wiederzugeben, in diesem Fall während der wichtigen Perioden des vergangenen Jahrhunderts-

Weiterführende Informationen

Die Sammlung des Goethe-Instituts Amsterdam umfasst 217 Tonkassetten mit Autorenlesungen, Vorträgen, Konferenzen und Performances. Sie wurde dem Deutschen Literaturarchiv Marbach vom Goethe-Institut in Amsterdam gestiftet. Die früheste Aufnahme stammt aus dem Jahr 1989, die späteste aus dem Jahr 2006.

[Die Lesung im Marbacher Online-Katalog findet sich hier.]

Personen auf dem Podium