Über das Portal


Dichterlesen.net ist ein Projekt des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) und seit dem 3. Oktober 2015 online. Das Herzstück des Projektes bildet das Online-Tonarchiv, in welchem die Audio-Aufnahmen literarischer Veranstaltungen (u.a. Lesungen, Diskussionen, Werkstattgespräche und Colloquien) der beteiligten Institutionen weltweit zum kostenfreien Nachhören angeboten werden.


Projektpartner

Dichterlesen.net wird in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Literaturarchiv Marbach (DLA), dem Literaturhaus Basel und dem Literaturhaus Stuttgart betrieben. Gemeinsam haben es sich die kooperierenden Einrichtungen zum Ziel gesetzt, ihre Veranstaltungsmitschnitte, die bis zu einem halben Jahrhundert deutscher und internationaler Literaturgeschichte abbilden, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

 

Wie alles begann

Im September 2011 wurde das Projekt unter dem Namen Lesungen.net auf Initiative des LCB gestartet. Ziel war es, die als ungehobene Schätze in den Kellern des Hauses lagernden Tonbänder zu digitalisieren und auf einer Plattform zu präsentieren, um dieses literarische Erbe zu bewahren, zu pflegen und für das interessierte Publikum online verfügbar zu machen. Das Projekt wurde gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Kulturstiftung des Bundes und der S. Fischer Stiftung.

Der Relaunch 2015

Seit 2015 wird das Portal Lesungen.net unter dem neuen Namen Dichterlesen.net in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Literaturarchiv Marbach, dem Literaturhaus Basel und, seit 2017, dem Literaturhaus Stuttgart fortgeführt und weiterentwickelt. In frischem Design und mit erweitertem Angebot ergänzt Dichterlesen.net das digitale Tonarchiv um kuratierte Themenräume: In ihnen stellen ausgewählte Kuratoren die überlieferten Aufnahmen in unerwartete Kontexte – literarisch, künstlerisch und auch gesellschaftlich. Den Anfang machen Marcel Beyer und Julia Schoch anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung mit zwei sehr unterschiedlichen Sichtweisen auf das Jahr 1989: »Literatur der Mauerrisse«. Deniz Utlu und Marica Bodrožić gehen in ihrem Themenraum »Unterhaltungen deutscher Eingewanderten« der Frage nach, wie sich Erfahrungen von Migration und Flucht in der deutschen Literatur widerspiegeln.
So wird Dichterlesen.net auch zu einem Online-Parcours: Virtuelle Ausstellungsräume geben Einblick in die Vielfalt der verfügbaren Materialien, informieren über literarische Themen und Veranstaltungen und schaffen nicht zuletzt Raum für Innovationen und experimentelle Formen der Literaturvermittlung.

 

Der Relaunch und die Hörraume wurden ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.