Räume

 

 


 

Neben dem digitalen Tonarchiv präsentiert Dichterlesen.net regelmäßig kuratierte Themenräume, welche das vorhandene Audiomaterial literaturgeschichtlich einordnen und in ausgewählten Sequenzen lebendig werden lassen. Unter wechselnden Fragestellungen setzen sich jeweils eine Autorin und ein Autor mit den Veranstaltungsmitschnitten im Archiv auseinander und entwickeln daraus einen Onlineparcours mit Bild-, Ton- und Textexponaten.

 

 


Unterhaltungen deutscher Eingewanderten

In diesem Hörraum „Unterhaltungen deutscher Eingewanderten“ gehen die beiden Autoren Marica Bodrožić und Deniz Utlu der Frage nach, wie sich Erfahrungen von Migration und Flucht in der deutschen Literatur widerspiegeln. Beide Autoren haben die Tonarchive in Berlin, Marbach und Basel gesichtet und auf Grundlage unzähliger Stimmen z.B. von Paul Celan, Ruth Klüger, Hilde Domin oder Elias Canetti einen jeweils eigenen audiovisuellen Onlineparcours kreiert. Sie reflektieren in diesen, ob eine sogenannte „Migrationsliteratur“ überhaupt existiert und hinterfragen Sprachbilder wie „Heimat“, „Muttersprache“ oder „Identität“.


Literatur der Mauerrisse

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung
am 3. Oktober 2015 haben sich die beiden Autoren Julia Schoch und Marcel Beyer in die Tonarchive des Deutschen Literaturarchivs Marbach und des Literarischen Colloquiums Berlin vertieft und ihren jeweils eigenen Blickwinkel auf die „Literatur der Mauerrisse“ in einem audiovisuellen Onlineparcours verarbeitet. Nachzuhören sind dabei einmalige Tonaufnahmen von Veranstaltungen beider Literatureinrichtungen vor und nach der historischen Zäsur 1989 u.a. von Oskar Pastior, Ernst Jandl, Sarah Kirsch, Volker Braun, Wolfgang Hilbig und Elke Erb.