Eine Zusammenfassung von allem, was war

25. April 2018
Literarisches Colloquium Berlin

Buchpremiere mit Rasha Abbas und Sandra Hetzl
Moderation: Katy Derbyshire

Weiterführende Informationen

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Programmtext

Gemeinsam mit ihrer Übersetzerin Sandra Hetzl stellt Rasha Abbas den neuen Erzählungsband »Eine Zusammenfassung von allem, was war« vor, der in Nikola Richters Verlag mikrotext erscheint: Zeitschleifen und russische Raketen über Freibädern, paranoide Teenager, Checkpoints und abgelegene Hotels. Drogentrips, Kinoproduktionen für Diktatoren und Exilanten in WG-Zimmern: In Abbas‘ Sätzen flackern die Bilder der alten und neuen Heimat grell auf. Die Erzählungen bezeugen die Unabgeschlossenheit von Krisenerfahrung; sie sind in traumhaften, videospielartigen Welten angesiedelt, aber auch im staubigen Gelbgrau nahöstlicher Ländlichkeit, in tropischen Sumpflandschaften, in endlosen Eiswüsten oder in Max Liebermanns Villa. Rasha Abbas kommt aus Syrien; seit 2015 lebt sie in Deutschland und in den Niederlanden, im selben Jahr war sie Stipendiatin im LCB. Sandra Hetzl arbeitet als Literaturübersetzerin aus dem Arabischen. Mit dem Netzwerk »10/11« schuf sie ein Labor und Sprachrohr für neue Formen arabischer Literatur. Im Anschluss sind Sie herzlich zu einem Empfang eingeladen!

Personen auf dem Podium