Europäische Erzähler: A.L. Kennedy

25. November 2009
Literarisches Colloquium Berlin

Lesung und Gespräch: A.L. Kennedy
Moderation: Bernhard Robben
Lesung der deutschen Übersetzung: Mechthild Großmann

Programmtext

A. L. Kennedy wurde 1965 im schottischen Dundee geboren und lebt mittlerweile als Autorin, Filmemacherin und Stand-up-Comedian in Glasgow. Internationales Renommee erwarb sie sich mit ihren in viele Sprachen übersetzten Romanen, Erzählungen und Essaybänden. In diesem Jahr erschien in London ihr neues Buch „What becomes“, das in der deutschen Übersetzung von Ingo Herzke im Wagenbach Verlag vorliegt. Die zwölf Erzählungen des Bandes kreisen um schicksalhaft bedeutsame Momente im Leben von Menschen, die im Hier und Jetzt zu Hause sind. Sie greifen aktuelle Themen auf, die aber auf eine für Kennedys Werk charakteristische Weise ins Überzeitliche gehoben werden. Durch den Abend führt der Übersetzer Bernhard Robben, aus der deutschen Übersetzung liest die Schauspielerin Mechthild Großmann.

Personen auf dem Podium