Dichterlesung

01. Januar 1959
Deutsches Literaturarchiv Marbach

Veranstaltungsort


Surhkamp Verlag, Frankfurt a. M.

Lesung: Uwe Johnson, Günter Eich
Moderation: Siegfried Unseld
Sammlung „Suhrkamp Verlag“: DAT 24

Weiterführende Informationen

Ein frühes Dokument der traditionellen Lesungen im Suhrkamp-Haus: Schon 1959 zitiert Siegfried Unseld literaturbetriebliche Unikenrufe, das Publikum „verlöre sich in die Lustbarkeiten von Fernsehen oder Sport“, nur um die Konstanz des Publikums und damit auch der „Käufer“ von Literatur zu beschwören. Nach Unselds Einführung, die die beiden wichtigen Suhrkamp-Autoren der kommenden Jahrzente würdigt – Günter Eich bereits etabliert und frisch mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet, Uwe Johnson gerade als Debutant mit den „Mutmassungen über Jakob“. Siegfried Unseld zitiert die Schlussverse aus Eichs „Träume“, um den Autor als kritische, eingreifende und engangierte Stimme in der jungen BRD zu würdigen. Uwe Johnson als jungem Autor stellt er, ironisch gebrochen, die Zukunft eines künftigen Nobelpreisträgers in Aussicht, ehe er die Struktur der „Mutmassungen“ skizziert. Anschließend liest Uwe Johnson den Beginn seines Romans um den Reichsbahnbeamten Jakob Abs und Gesine Cresspahl, die spätere Protagonistin der „Jahrestage“. Günter Eich liest die Gedichte „Herrenchiemsee“, „Himbeerranken“, „D-Zug München-Frankfurt“ und „Wo ich wohne“ sowie zwei Szenen aus seinem Hörspiel „Unter Wasser“.

Die Audio-Sammlung des Suhrkamp Verlags gehört seit der Erwerbung des Suhrkamp Verlagsarchivs 2009 zu den Beständen des Deutschen Literaturarchivs. Sie setzt sich zusammen aus Mitschnitten verlagseigener Veranstaltungen, Studioproduktionen für Hörbücher, Radiomitschnitten, Sendebelegen und Werbeaktionen für das Radio. Sie bietet einen repräsentativen Querschnitt durch das deutschsprachige und internationale Programm des ehemals Frankfurter und heutigen Berliner Verlagshauses.

[Die Lesung im Marbacher Online-Katalog findet sich hier.]

Personen auf dem Podium