Debütanten: "Himmelssturz"

18. Juni 2002
Literarisches Colloquium Berlin

Lesung: Gregor Hens
Moderation: Ijoma Mangold

Programmtext

 

Dem in Ohio lebenden Literaturwissenschaftler Gregor Hens ist mit „Himmelssturz“ (btb) eines der beeindruckendsten Debüts dieses Frühjahrs gelungen. Der Roman erzählt die Geschichte eines Traumpaars: Skye ist eine wohlhabende Kunstsammlerin, Farald ein erfolgreicher junger Professor an einer angesehenen amerikanischen Universität. Ein befreundeter Stararchitekt ist mit den Plänen für ein Haus beauftragt - maßgeschneidert auf ihr Leben, das Sinnbild ihrer harmonischen Ehe. Da erscheint in Faralds Büro Helene, eine junge Frau, von der er sofort eingenommen ist. Er stellt sie Skye vor und bezieht sie immer mehr in seinen engsten Freundeskreis ein. Während der Bau fortschreitet, treten die Risse in der Lebenskonstruktion des Paares zu Tage.

 

Personen auf dem Podium