Poetisch denken. Studio LCB mit Monika Rinck und Durs Grünbein

27. Mai 2019
Literarisches Colloquium Berlin

Gesprächspartner: Christian Metz
Moderation: Tobias Lehmkuhl

Programmtext

Unter dem Titel »Poetisch denken« hat der Literaturwissenschaftler und -kritiker Christian Metz im vergangenen Jahr eine Bestandsaufnahme der Lyrik der letzten zwanzig Jahre vorgelegt (S. Fischer). Monika Rinck fungiert in dieser Untersuchung als Vordichterin und -denkerin einer ganzen Generation. Doch auch in der Generation der 80er und 90er Jahre stand das Denken hoch im Kurs. Durs Grünbein, zu dessen Hausheiligen Descartes zählt, hat sich von Anfang an auch als Essayist mit analytischem Gespür für politische wie ästhetische Zusammenhänge einen Namen gemacht. Jetzt legen beide, Rinck und Grünbein, mit »Champagner für die Pferde« (S. Fischer) und »Aus der Traum (Kartei)« (Suhrkamp) kombinierte Essay- und Gedichtbände vor, in denen es nicht zuletzt um die Frage der Ränder und notwendigen Lücken des Denkens geht – ein Abend zum Mitdenken.

Personen auf dem Podium