Preis der Leipziger Buchmesse 2022

03. März 2022
Literarisches Colloquium Berlin

Die Nominierten in der Kategorie Belletristik: Dietmar Dath, Tomer Gardi, Heike Geißler, Emine Sevgi Özdamar und Katerina Poladjan

Moderation: Jörg Plath und Katrin Schumacher

Programmtext

Am 17. März wird der Preis der Leipziger Buchmesse 2022 vergeben. Folgende Autor·innen hat die Jury in der Kategorie Belletristik nominiert:

Dietmar Dath: »Gentzen oder: Betrunken aufräumen. Kalkülroman« (Matthes & Seitz, 2021)

Tomer Gardi: »Eine runde Sache« (Literaturverlag Droschl, 2021)

Heike Geißler: »Die Woche« (Suhrkamp, 2022)

Emine Sevgi Özdamar: »Ein von Schatten begrenzter Raum« (Suhrkamp, 2021)

Katerina Poladjan: »Zukunftsmusik« (S. Fischer, 2022)

Im Gespräch mit Jörg Plath (Deutschlandfunk Kultur) und Katrin Schumacher (MDR) stellen die Kandidat·innen ihre Bücher dem LCB-Publikum vor.

Personen auf dem Podium